Site Overlay

Unser Umzug

Heute möchte ich ein paar Zeilen darüber schreiben, wie unser Umzug nach Montenegro vonstatten ging.


Eins vorweg. Unser ganzer Umzug incl. Grundstückskauf wäre ohne die Fa. Immo Monte und dem tollem Team, welches dahinter steht, wesentlich schwieriger gewesen! In einem späteren Beitrag werde ich noch genauer darauf eingehen.

Mein Dank geht an Meliha, die den Umzug incl. Zoll für uns geregelt hat!

Meliha hatte für uns eine Spedition aus Montenegro beauftragt, die öfter die skandinavischen Länder anfährt. Diese Spedition hätte ansonsten auf der Rückfahrt eine Leerfahrt.
Der Preis richtet sich danach, wieviel Kubikmeter transportiert werden sollen. Allerdings ist diese Spedition um einiges billiger, als deutsche Speditionen!

In unserem Fall handelte es sich um zwei Haushalte.
Lars hatte in der Nähe von Hatten eine Scheue organisiert, zu der wir unsere Sachen transportierten.

In meinem Fall musste dies mit einem 7,5t geschehen. Ich habe zwar so einiges (viel zu viel) aussortiert… aber … 🙂

An dieser Stelle vielen Dank an meine Helfer!!!!!!!

Im Vorfeld gab es ein paar technische Probleme und Verzögerungen des Termins seitens der Spedition, die aber schnell gelöst wurden. In unserem Fall wurde eine andere Spedition aus Podgorica beauftragt, die dann am 29.06.2022 gegen Abend ankam. Der LKW incl. Anhänger wurde dann, wieder mit fleißigen Helfern (und der Hilfe des Fahrers), beladen. Am 30.06. wurde des LKW dann bei einer Futtermühle gewogen. Knapp 6,6 t. Anschließend fuhr der Fahrer dann los.

Am 04.07. kam er dann hier Montenegro an. Er wäre noch einen Tag schneller da gewesen, aber es gab Zollprobleme, mit einer anderen Ladung, die der Fahrer unterwegs noch aufgeladen hatte. Uns war die Verzögerung aber nur Recht. Inzwischen waren wir ja auch vor Ort. Und aus dem norddeutschen Raum kommend mussten wir uns ja auch erst an die Temperaturen von 33 Grad gewöhnen.
Meliha hatte uns auch hier Dubrava Helfer zum Ausladen organisiert. Der LKW musste den Anhänger allerdings weiter unten abstellen, da es sich nach mehreren Versuchen rausstellte, das er mit den Anhänger nicht die Steigung raufkam.
So wurde erst der LKW entladen, dann ging es zum Anhänger. Dieser wurde in den LKW umgeladen und dann fuhr der LKW wieder hoch zu unserer Unterkunft.

Auch beim Ausladen half übrigens der LKW-Fahrer, der auch auf seinen Lohn fürs Abladen verzichtete und uns gesagt hat, das wir seinen Lohn aufteilen und anteilig an die anderen Helfer auszahlen sollten.

Der Umzug incl. Zoll ging sehr gut über die Bühne.

Wo wir zur Zeit wohnen, darauf werde ich in meinem nächsten Beitrag näher eingehen.

4 thoughts on “Unser Umzug

  1. Hüser, Rolf says:

    Moin Axel, ein interessanter Blog. Letzte Woche gab es eine Reportage über Montenegro, euer Ort wurde auch gezeigt. Tolle Eindrücke! Wünsche Dir einen guten Start in Deiner neuen Heimat.
    Herzliche Grüße
    Rolf

    1. Hallo Rolf.

      Das ist ja interessant! Ich muss mal sehen, ob ich diesen Beitrag irgendwo finde. Vielen Dank für die guten Wünsche und Deinen Kommentar!
      Angenehme Restwoche!

      LG

      Axel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 axels-montenegroblog.de. All Rights Reserved. Datenschutzerklärung | Chique Photography by Catch Themes