Site Overlay

Die Adria und die Montenigrinische Küste

Die Adria (Abkürzung von Adriatisches Meer) gehört zum Mittelmeer.
Seine Lage ist in Südosteuropa zwischen: Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Albanien.

Adriatisches Meer


Das Adriatische Meer ist von Nordwest bis Südost 820 km lang. Seine durchschnittliche Breite beträgt 160 km, seine größte Breite 220 km.
Die mittlere Tiefe der Adria beträgt 120 m. Die größte Tiefe 1260 m.
Die Fläche des Adriatischen Meeres beträgt 132.000 km².

Der Salzgehalt liegt je nach Lage und Jahreszeit zwischen 2,5 und 3,9%.

Das Klima an der Adria ist durch sehr warme, regenarme (und somit trockene) Sommer und milde regenreiche (feuchte) Winter gekennzeichnet.

Die Wassertemperatur schwankt je nach Lage und Jahreszeit zwischen 7 und 30 Grad.

No machine-readable author provided. NormanEinstein assumed (based on copyright claims)., Adriatic Sea map, CC BY-SA 3.0

Die Montenigrinische Küste gehört zu einer der wärmsten und sonnigsten Regionen Europas und der Adria.
Sie erstreckt sich von Bota Kotorska (Bucht von Kotor) im Norden über 293 km bis zur Mündung des Flusses Bojana (Grenze zu Albanien) im Süden.
Dieser Küstenstreifen hat eine Breite von bis zu 3 km. Dahinter erheben sich Berge, die die Küste vom Rest des Landes trennen.

Wie schon erwähnt, gehört die Montenegrische Küste zu den wärmsten Abschnitten der Adria. In Bar fällt selten Schnee und wenn, dann taut er schnell wieder weg. Die Sommer sind regenarm und heiß. Die Winter regnerisch und dementsprechend feucht. Bar gehört mit seinen über 3000 Sonnenstunden pro Jahr auch zu den sonnigsten Gegenden dieser Region.

Aufnahmeort: Dubrava (Bar)
Aufnsahmeort: Dubrava (Bar)

Die Montenigrinische Küste gehört zu den am dichtesten besiedelten Regionen Montenegros.
Sie wird überwiegend von Montenigrinern und Serben bewohnt. Um Ulcinj sind auch Albaner (Albanische Grenze ist nicht weit)  vertreten.

Der Hafen von Bar hat eine überregionale Bedeutung. Von hier verkehrt die Fährverbindung Bar – Bari (Italien). Ebenfalls endet/startet hier die Bahnstrecke Belgrad – Bar.
Weitere Häfen, die von  größeren Schiffen angelaufen werden können gibt es in der Bucht von Kotor, Tivat, Zelenika und Risan.

Kreuzfahrtschiff vor Dubrava
Aufnahmeort: Budva

Die Küstenlinie Montenegros besteht aus 117 Stränden. Die meisten Strände davon sind Sandstrände.
Die Montenigrinische Riviera erstrecvkt sich zwischen den Städten Budva ubd Bar.

Aufnahmeort: Budva
Aufnahmeort: Dubrava (Bar)

Der Strand von Ulcinj ist ca. 12 km lang.

Aufnahmeort: Ulcinj
Aufnahmeort: Ulcinj

Egal, an welchem Ort man sich an der Montenigrinischen Küste aufhält. Eine schöne Aussicht und tolle Fotomotive präsentieren sich überall!

Aufnahmeort: Dubrava (Bar)
Aufnahneort: Dubrava (Bar)
Aufnahmeort: Strand von Dubrava (Bar)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 axels-montenegroblog.de. All Rights Reserved. Datenschutzerklärung | Chique Photography by Catch Themes